Hilfe für die Menschen in der Ukraine - Gemeinsam mit der „Ukrainehilfe Kronau“

News vom: 17.03.2022

Die aktuellen Bilder aus dem Kriegsgebiet mitten in Europa bewegen uns alle. Schnell war klar, dass auch wir die Menschen vor Ort unterstützen möchten.

Rund um Nicole und Tim Schlochtermeyer hat sich die gemeinnützige Organisation Ukrainehilfe Kronau gebildet.

Seit Kriegsbeginn wurden mehrere Fahrten in die Stadt Rivne organisiert. Rivne liegt im Nordwesten der Ukraine. Die dortige Kirchengemeinde nimmt Geflüchtete auf und ist dringend auf Spenden angewiesen.

Benötigt werden vor allem:

  • haltbare Lebensmittel (Konserven, Babynahrung, Nudeln, Reis, Wasser, Babywasser, H-Milch, haltbares verpacktes Brot, Brotaufstriche)
  • Verbandsmaterial (Verbände und Kompressen, Wund- und Brandpflaster, Wund- und Brandsalbe, Desinfektionsmittel und Tupfer)
  • Decken, Schlafsäcke und Zelte
  • Rucksäcke, Reisetaschen, Laptoptaschen
  • Handtücher und Duschtücher
  • Tierfutter
  • Gehstöcke und Krücken
  • Babybedarf (Windeln, Flaschen, Feuchttücher, Wickelunterlagen, Wundschutz- und Körpercreme, unbenutztes Babygeschirr und Besteck, Babytragen und Tragetücher)
  • Hygieneartikel (Damenhygiene, unbenutzte Haarbürsten, Zahnpflege, Deoroller, Duschgel und Shampoo)
  • Spielzeug (Puzzles, Holzspielzeug, Kartenspiele und Spielesammlungen, Stifte, Papier und Malbücher)


Wenn auch Sie die „Ukrainehilfe Kronau“ unterstützen möchten können Sie sich auf Facebook über:

  • aktuellen Abgabetermine für Spenden
  • was gerade am dringendsten benötigt wird (Sachspenden, Geldspenden um die Benzinkosten für die Transporte zu decken, Transporter für die anstehenden Fahrten etc.) informieren.


Vielen Dank an alle, die aktiv werden, um das Leid der Menschen ein kleines bisschen zu lindern.

Handschlag zwischen Marius Aspacher und Tim Schlochtermeyer bei Spendenübergabe von Rau Arbeitsschutz an die Ukrainehilfe Kronau.