Psychische Gefährdungsbeurteilung

Jeder Arbeitgeber ist nach dem Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, für sein Unternehmen eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen. Was viele nicht wissen: Die in § 5 Abs. 1 und 2 ArbSchG vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung beinhaltet nicht nur eine Betrachtung der physischen Bedingungen, wie etwa die ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes, sondern auch psychische Belastungen bei der Arbeit. Rau Arbeitsschutz unterstützt Sie auch in diesem Bereich des Arbeitsschutzes kompetent und kundenorientiert. Unsere Spezialisten beantworten alle Ihre Fragen und erarbeiten mit Ihnen individuelle Maßnahmen, mit denen Sie die gesetzlichen Vorschriften effizient und für Ihr Unternehmen produktiv umsetzen können.

Mehrwert für Ihr Unternehmen

Gute Arbeit braucht gute Arbeitsbedingungen. Sinnvoll gestaltet und auf die Bedürfnisse Ihres spezifischen Unternehmens abgestimmt, kann die psychische Gefährdungsbeurteilung Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen nachhaltig fit für die Veränderungen der Arbeitswelt zu machen und kontinuierliche Verbesserungsprozesse anzustoßen. Neben der dokumentierten Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften profitiert Ihr Unternehmen von effizienten Maßnahmen zur Vermeidung von Fehlbeanspruchungen und zur Förderung der Motivation, Zufriedenheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unterm Strich ergeben sich so aus den gesetzlichen Vorschriften echte Chancen für Ihr Unternehmen.

Unsere Leistungen

1Planung

Die Einteilung und Festlegung der Untersuchungsgruppen (Tätigkeiten/Bereiche/Arbeitsplätze) in Ihrem Unternehmen ist eine wesentliche Voraussetzung für Effizienz und Klarheit bei der Durchführung der Gefährdungsbeurteilung.

2Methoden

Für die Erhebung betriebsspezifischer Daten zur Gefährdungsbeurteilung stehen mehrere Methoden zu Verfügung: Im Allgemeinen empfiehlt sich zunächst die anonymisierte und standardisierte schriftliche oder online gestützte Mitarbeiterbefragung. Darüber hinaus können Beobachtungen und Interviews durch geschultes Personal sowie moderierte Workshops wertvolle Einsichten hervorbringen.

3Durchführung

Bei der Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung können Sie sich auf die Professionalität, Objektivität und Diskretion unserer Mitarbeiter verlassen. Sämtliche Befragungsergebnisse und sonstige Informationen zu Ihrem Unternehmen werden streng vertraulich behandelt.

4Entwicklung von Maßnahmen

Sollte die Beurteilung ergeben, dass Handlungsbedarf zur Verringerung der psychischen Belastung besteht, unterstützen wir Sie dabei, sinnvolle Maßnahmen für Ihren Betrieb zu definieren. Im Idealfall erfolgt dies in einer Arbeitsgruppe, in der die Interessen aller Beteiligten berücksichtigt werden.

5Wirkungskontrolle und Dokumentation

Die vollständige Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften schließt auch die Wirkungskontrolle und die Dokumentation des gesamten Beurteilungsprozesses ein. Rau Arbeitsschutz unterstützt Sie auch in diesem Bereich kompetent und professionell, damit Sie jederzeit rechtlich auf der sicheren Seite sind.